60 Jahre Freizeitgruppe Amateurfunk  in der Freizeitgemeinschaft Siemens Erlangen e.V.



Am 14. Oktober 2017 kamen 35 Mitglieder und Gäste mit Kindern zur Jubiläumsfeier in unsere Funkstation.

Der 1. Vorsitzende, Michael Warnecke, DL5WAR, begrüßte die Anwesenden und wie immer bei solchen Gelegenheiten ist eine Rede angebracht.
Mike berichtet:
Als „frisch gebackener“ Vorsitzender habe ich die Ehre über die 60 Jahre des bisherigen Bestehens der Freizeitgruppe Amateurfunk zu berichten.
Das tue ich gerne und es ist mir auch deshalb möglich, weil ich sämtliche Ordner und den Schriftverkehr der letzten 60 Jahre durchgelesen habe.
Mann, durfte ich da eine Menge lernen, was die Gruppe in der Vergangenheit bereits unternommen hatte, damit dieses tolle Hobby gepflegt wurde.


Nach meiner für 15 Minuten geplanten Rede (aus der dann doch eine halbe Stunde wurde) gab es einen ganz besonderen Anlass zu feiern.

Unser erfahrenstes Mitglied, Otto Krüger, DJ2EU, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Die Laudatio hielt unser Kassenwart, Michael Weyer, DH1MW.
Die Ernennung geschah nicht allein deswegen, weil Otto Gründungsmitglied der Freizeitgruppe im Jahre 1957 war, sondern auch weil er in vielen ehrenamtlich
geleisteten Stunden jungen, angehenden Funkamateuren zum Bestehen der amtlichen Prüfung bei der Oberpostdirektion, beim BAPT und bis zuletzt auch bei
der Bundesnetzagentur mit seinem Wissen geholfen hat.  Wir danken Solveig Kramer, die die Ehrenurkunde ehrenamtlich gestaltet hat.


Dazu überreichten wir Otto das Buch „die Funker Fibel“ aus dem Jahre 1944, das wir noch rechtzeitig in einem Antiquariat ausfindig machen konnten.
Es war damals das erste Buch, das Otto zum Thema Amateurfunk gelesen hatte und das ihn faszinierte. Sein Exemplar ging in den Nachkriegswirren verloren
und so freute er sich eine originale Ausgabe des gleichen Buches wieder zu erhalten.




Danach durften wir uns alle an einem reichhaltigen Menü erfreuen. Es gab Spanferkel, Klöß' und  Salate, dazu genügend Getränke zum Löschen.

Während einige Kinder die Amateurfunk-Antenne zeichneten, die unter der Hallendecke illuminiert schwebte und die wir demnächst auf das Dach bringen wollen,




vergnügten sich junge Modellauto-Fans mit einem Hindernis-Parcours, welchen wir im hinteren Teil der Halle aufgestellt hatten.



Eine permanente Diashow, mit Bildern aus den letzten 60 Jahren der Freizeitgruppe, war an einer anderen Seite der Halle zu bestaunen.
Hier fand sich manches Mitglied in "verjüngter Form" wieder.             Oben sind Bilder von der Installation des Beamers und der Tischordnung.
Bei leiser Musik und guter Atmosphäre entwickelten sich viele Gespräche und wir freuten uns über den gelungenen Verlauf der Feier.
Schließlich haben wir am Abend, nachdem die Gäste wieder heimwärts zogen, die Halle und alle Räumlichkeiten wieder aufgeräumt.


Ich bedanke mich hier ganz herzlich bei allen Helfern, die dieses Fest erst möglich gemacht haben !
  Mike, DL5WAR.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------